Matura oder Lehre?

Allgemein

7. Juni 2012

Jedes Jahr stehen wieder tausende Gymnasiasten vor der Qual der Wahl. Sie müssen sich entscheiden, ob sie eine Lehre beginnen wollen oder doch lieber ihre Schullaufbahn fortsetzen mit dem Ziel, die Matura zu erwerben. Doch welche Argumente sprechen eigentlich für und gegen Matura bzw. Lehre?
Für den Erwerb der Matura – und damit gegen die Aufnahme einer Lehre- sprechen hauptsächlich die verbesserten Chancen auf dem Arbeitsmarkt. In Zeiten von Fachkräftemangel werden gut ausgebildete Mitarbeiter gesucht und die Gefahr von späterer Arbeitslosigkeit wird durch den Erwerb der Matura deutlich gesenkt. Des Weiteren haben die Schülerinnen und Schüler länger Zeit, sich für Ihre spätere Berufswahl zu entscheiden als Altersgenossen, die sich für eine Lehre entscheiden und Ihren Berufsweg somit weitestgehend festgelegt haben.
Für die Lehre –und damit gegen die Matura- spricht vor allem die frühere finanzielle Unabhängigkeit. Junge Leute erhalten bereits während der Lehre Ihren Lohn, der es ihnen ermöglicht, ein Stück weit selbständiger zu werden. Auch die früh erlangte Berufserfahrung während der Lehre kommt Ihnen in Ihrem späteren Berufsleben zu Gute.
Bei der Wahl zwischen der Matura und der Lehre gibt es keinen pauschalen Lösungsansatz. Beide Alternativen bieten Ihre jeweiligen Vor- und Nachteile. Die Entscheidung, welcher Weg gewählt wird, hängt von vielen verschiedenen persönlichen Einflussfaktoren ab. Jeder Schüler, der vor dieser Entscheidung steht, sollte sich gründlich informieren (bei Freunden, Eltern, Internet usw.), bevor er sich für einen Weg entscheidet.

Leave a Reply